Boden
Südwestlich geneigte Hanglage.
Das tertiäre Sandsediment (entstanden vor mehreren Millionen Jahren) ist eine unserer wärmsten Lagen.
Optimal für Merlot.
Die Weine zeigen hohe Reife und
Komplexität.
Tophanglage für Pinot Noir. Scheibner ist ein extrem kalkhaltiger Braunerde-boden, welcher vor allem im Hauptwurzelbereich sehr viele Grobanteile (Gesteine) aufweist. Das ist vor allem in feuchteren Jahren von großem Vorteil, da die Steine zu einer schnellen Entwässerung führen und somit die Reife des Pinot Noirs optimieren und die Trauben kleinbeeriger bleiben.
Toplage mit südlicher Neigung.
Dieser sandige Lehmboden zeigt eine feine Schotterauflage der „Ur-Donau“ mit darunterliegendem kalk- und mineralhältigen Tertiärgestein.
Die Weine dieser Lage (Zweigelt und Merlot) zeigen extreme Feinheit, Länge und Struktur.
Eine von Löß geprägte Bodenform, welche sich immer am Hangfuß bzw. rund um den Ort gebildet hat. Löß ist die jüngste Bodenform, die vor ca. zehntausend Jahren (letzte Eiszeit) vom Wind verfrachtet wurde. Löß ist immer kalkhältig und somit sehr gut geeignet für Grüner Veltliner, Zweigelt und Pinot Noir.
Aubühel Scheibner Rosenberg Kirchthal

zurück zum Darüber