Zeitraum

GEDULD. Nichts geht von heute auf morgen. Zumindest nicht bei Dingen, von denen man sich
Beständigkeit, Konstanz und Reife erwartet. Deshalb räumen wir unserem Wein Zeit zur Reife ein.
Und uns auch.

BALANCE. Während seiner Genese wirken viele Kräfte auf den Wein: Klimatische Verhältnisse, die
Beschaffenheit der Böden - aber natürlich auch die Handschrift des Winzers. All das in ein harmonisches
Kräftespiel zu bringen, ist eine große Herausforderung. Jahr für Jahr.

CHARAKTER. Wir formen nicht den Charakter unserer Weine, wir bekräftigen ihn und stellen jene Eigenschaften
in den Vordergrund, die wertvoll sind. Alles andere wäre oberflächlich.

TECHNIK. Ja, vom feinsten. Sie begleitet die Vinifikation, aber prägt sie nicht. Sie sorgt für Effizienz,
Sicherheit, Sauberkeit, Harmonie der Arbeitsschritte. Für die Eleganz sorgen wir selbst.

Weinkeller